Favourite Songs | Mahoney’s Jukebox

Daniel Daza, spanischer Musiker und DJ, verlässt Bamberg und kehrt zurück in seine Heimat. Am Donnerstags, dem 14. April,  gibt’s ab 22 Uhr im Stilbruch die Abschieds-Fiesta und für euch hat er vorab eine handvoll Lieblingssongs zusammengesammelt, die er euch hiermit um die Ohren wirft. Songs, die seine Zeit in Bamberg geprägt haben und mit denen er euch einen Teil dieser tollen Zeit zurückgeben will. Mahoney’s Jukebox verstummt in Bamberg, aber diese Songs bleiben.

1. Song: Ramona (Album: Aullido Atómico—Asalto al Corral // January 2014)
Trash Rock ’n‘ Roll aus Valencia (Spanien). Ich wette, bei diesem Song könnt ihr von Beginn an die Füße nicht mehr still halten. Dieses Album hat es geschafft, dass ich jeden gottverdammten morgen tanzend und singend aus meiner kleinen Höhle in Bamberg gekrochen bin. Auf diesen Song bin ich zufällig gestoßen. Wie geil ist das, zufällig auf einen so guten Song zu stoßen? Bitte ordentlich aufdrehen!!!!!!!!

Hier geht’s zum Song!

2. Long Journey (Allah-Las—Allah-Las // 2012)
Allah-Las sind eine amerikanische Indie-Garage Rock Band aus Kalifornien. Eine perfekte Mischung aus 60er Jahre Garage und Psychedelic Rock – angereichert mit Pop-Einflüssen –  die einmal  quer durch dein Gehirn reist. Verdammt, du solltest es wagen zu träumen! Groovy und tanzbar…

Anklicken, aufdrehen!

3. I Feel Oh Yeah (Love Sandwich Orchestra – On a mission to rock // 2013)
Eines meiner ersten Konzerte in Bamberg bei „La Fête de la Musique“ am 21. Juni vergangenen Jahres. Die zwei Jungs haben mich komplett umgehauen mit ihrem Lo-Fi-Punk-Rock-Sound. Und darüber hinaus sind sie aus Bamberg. Merken: Immer schön die lokale Musik-Szene unterstützen!!!!!!!!

If you wanna feel oh yeah – hier klicken!

4. Pumped Up Kicks (Foster the people – Torches // 2011)
Ich weiß nicht warum, aber dieser Ohrwurm bringt wunderbare Erinnerungen und Momente zurück, die ich in dieser so lebendigen Stadt erlebt habe. Tausend Dank an all die Bamberger Botschafter. Übrigens: Im Gegensatz zum peppig-fröhlichen Sound, beschreiben die Lyrics die Selbstmordgedanken eines aufgewühlten Jugendlichen.

Einmal gute Erinnerungen, aber ohne Selbstmordgedanken, zum Mitnehmen, bitte!

5. Song: That Summer Feeling (Jonathan Richman – I, Jonathan // 1992)
Jonathan Richman ist amerikanischer Singer-Songwriter, Gitarrist und bekannt als Gründer der Band „The Modern Lovers“, damals in den Siebzigern. In diesem Song besingt er einerseits das Gefühl der Freude, das wir so häufig in unserem Leben verspüren, andererseits thematisiert er, wie sich diese Zeiten der Euphorie, der Glückseligkeit im Hier und Jetzt und in der Zukunft verändern. Ich liebe diesen Song, seit ich ihn das erste mal gehört habe.

Summer Feeling schon im Frühling? Hier bitte.

lr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.