RAKETE gelandet.

Falls ihr sonntagmorgens ohne Erinnerung, aber dafür mit stechendem Kopfschmerz, schmerzenden Beinen, einem übel riechenden Atem und leerem Geldbeutel aufgewacht seid, könnte das natürlich daran liegen, dass ihr euch am Abend zuvor das ein oder andere (natürlich schlechte) Bier zu viel gegönnt habt. Wesentlich wahrscheinlicher ist allerdings, dass ihr im Stilbruch gelandet seid, getanzt habt wie blöd und die steckbrieflich gesuchte, molwanische Ganovenband(e) – RAKETE BANGKOK -, die normalerweise auf Bankautomaten und Kirchen-Kollekte spezialisiert ist, euch mit molwanischen Knoblauch-Schnaps (Achtung – übermäßiger Konsum kann zur Erblindung führen!!) abgefüllt und, ohne dass ihr es bemerkt habt, eure Taschen  geleert hat.

Um eure Erinnerungen wenigstens ein bisschen aufzufrischen, hier ein paar Bilder des unglaublichen Abends mit Roxana Maximova, Davor Fackov und Pjotr Pistolov im rappelvollen, ausverkauften Stilbruch. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere wieder:

PS: Klagen und Beschwerden, die sich auf verlorenes Augenlicht oder geklautes Geld beziehen, gehen bitte nicht an den Stilbruch, sondern können direkt hier eingereicht werden: wie-bekomme-ich-mein-augenlicht-und-mein-geld-von-rakete-bankgkok-zurück.molw/hilfe

lr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.