Stressbefreite Vorweihnachtszeit – Geschenkideen aus dem Stilbruch

Weihnachtszeit? Entspannt? Mitnichten! Denn bevor mit der Bescherung und dem gemeinsamen Beisammensein der schöne Teil dieses Festes beginnt, rennt man, getrieben von der Frage, was man seinen Lieben wohl so schenken könnte, durch überfüllte Fußgängerzonen, hechtet von Laden zu Laden und wünscht sich, der Grinch möge dieses Jahr doch einfach mal erfolgreich sein. Deshalb, dass ihr es etwas einfacher habt, hier wenigstens ein paar Vorschläge, womit ihr euren Freunden, Verwandten und Partnern vielleicht eine Freude machen könnt.

Einen COFFEE-TO-GO-BECHER aus Bambus
Dein*e Freund*in benötigt morgens, vormittags, mittags, nachmittags, vorabends und abends ihre*seine alltägliche Dosis Coffein in Form dieser braunen Brühe, die aus Schlafzombies erst normale Menschen macht? Sie*Er schleppt stets Unmengen an Kaffeebechern nach Hause, sodass der Streit, wer nun schon wieder den Müll raus bringen muss, beinahe täglich eskaliert? Dann wird’s Zeit für einen Coffee-to-Go-Becher aus Bambus. Die Vorteile: Er ist gepresst aus Bambusfasern und Mais, besitzt dadurch die Haltbarkeit der Halbwertszeit von Uran, ist somit wiederverwendbar, man erspart unserem Planeten Unmengen an Müll, rettet mindestens den Regenwald UND zahlt in Cafés weniger für seinen Kaffee zum Mitnehmen. Die Becher gibt’s natürlich auch in vielen der zahlreichen kleinen Accessoires-Läden hier in Bamberg. Ach, und wir haben zufälligerweise eine Kaffeemaschine, die Kaffee brüht. Passt ja wie die Faust aufs Auge.

Einen gemeinsamen TANZKURS
Im Club steht dein*e Freund*in stets steif in der Ecke, bewegt sich so elegant wie ein Holzbock und nippt höchstens mal an seinem Drink? Du denkst dir: Wie gerne würde ich gemeinsam mit ihm*ihr just in diesem Moment zu Helene Fischer (läuft gelegentlich *Hust* sehr häufig *Hust* auch bei Theker Toms MusikbingoO) einen flotten Discofox aus Parkett zaubern, zu Buena Vista Social Clubs eine heißes Salsa-Feuerwerk abbrennen  oder zu Grandmaster Flash im Breakdance-Style den Boden aufwischen? Dann ab in die Tanzschule, davon gibt’s in Bamberg auch einige. Und so schwitzt man zuletzt vielleicht auch die kiloschwere Weihnachtsgans wieder aus.

Ein WHISKY TASTING
Auf Partys neigt dein*e Freund*in gerne mal dazu, die billige Spirituose aus dem Discounter im Stile eines echten Sommeliers zu bewerten, ihm fehlt dazu zumeist aber das passende Vokabular („Das riecht wie Desinfektionsmittel“ – „Das schmeckt auch so“ – Ich glaube, das macht blind“ – „Ich sehe nichts mehr“)? Dann ab zum Whisky Tasting, wo man neben einer Vielzahl unterschiedlichster Sorten auch Geschmacksvielfalt inklusive der passenden Beschreibung kennenlernt. Und wie’s der Zufall so will, bietet unsere Whisky-Karte – die von Irish Whiskey und Malt Whisky bis hin zu Scotch und Bourbon insgesamt 14 Sorten umfasst –  die passende Möglichkeit, die beim Tasting erlernte Theorie auch in der Praxis anzuwenden. Jackpot!

Karten für die GUITAR FIGHT NIGHT im LIVE CLUB
Zuhause im Wohnzimmer spielt dein*e Freund*in gerne mal Riffs auf der Luftgitarre, während sie*er sich in Dauerschleife die Solos von Carlos Santana, Mark Knöpfler, oder Jimi Hendrix reinzieht? Die Nachbarn stehen schon kurz davor, aus Wut die Wand einzureißen, und du hättest gerne wenigstens mal einen Abend Ruhe, um deinen innere Mitte wiederzufinden? Dann schick sie*ihn doch am 27. Dezember zur Guitar Fight Night in den Live Club. Die Erschöpfung nach diesem kräftezehrenden Luftgitarreneinsatz sollte dann bis zur nächsten Guitar Fight Night Ende Dezember 2017 reichen.

 

Einen haben wir abschließend noch.

STILBRUCH GUTSCHEINE
Wenn alles nichts hilft, bleiben zuletzt noch Stilbruch-Gutscheine (jeweils à 5€). Denn mit denen kann man nicht nur das schmackhafte Bier und fantastische Essen im Stilbruch bezahlen, nein, die Stilbruch-Kröten, wie sie an den internationalen Finanz- und Devisenmärkten auch genannt und gehandelt werden, sind seit ihrer Einführung vor vielen Jahren von der Inflation verschont geblieben und somit auch eine klasse Wertanlage für das Alter – fragen sie Walter Riester, der kennt sich auf diesem Gebiet aus.**

 

** Aus Angst, dass uns aufgrund dieser Aussage in naher Zukunft unzählige Menschen verklagen könnten, lösen wir hiermit auf: Das war ein Scherz.

lr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.